Dr. med. univ. Christian Pfiszter / Ordination für Ganzheitsmedizin / 8020 Graz, Baiernhofweg 8 / Tel.: 0316 576530
Labor

Die Blutabnahme ist beinahe schmerzlos. Sie werden davon nur einen ganz kleinen Piks spüren, denn ich verwende dazu den „Butterfly“, eine sehr feine Flügelnadel. Dieser Butterfly ist für Sie als Patient ein klarer Vorteil, denn damit kann sowohl bei den zarten Venen junger Menschen als auch bei den manchmal sehr brüchigen Adern alter Menschen auf schonende Weise Blut abgenommen werden.

2001-01-01P1011504


Ein eigenes Labor in der Ordination wird immer seltener, weil der Betrieb in der Regel nicht rentabel ist. Ich leiste mir dennoch ein eigenes Labor, weil das für meine Patienten den großen Vorteil einer raschen Diagnose bringt. Im Akutfall ist damit eine sofortige diagnostische Weichenstellung möglich und bei chronischen Patienten liegt eine gleich verfügbare Verlaufskontrolle vor.

Im Fall einer Infektion kann das Labor zwischen der häufigeren viralen Infektion und einer bakteriellen Infektion unterscheiden helfen. Das ist insofern wichtig, weil ein Antibiotikum nur bei bakteriellen Infekten verordnet werden soll. Bei einer Virusinfektion ist es wirkungslos, belastet den Körper zusätzlich und kann zu Resistenzen führen, so dass das Antibiotikum, wenn man es wirklich einmal dringend braucht, nicht mehr wirkt.

Ein weiterer Vorteil für Sie ist, dass schon am Termin der Vorsorgeuntersuchung die Laboranalysen fertig vorliegen - das spart Ihnen Zeit und Umstände. Das einfache Vorsorguntersuchungsprogramm umfasst: Blutzucker, Cholesterin, HDL („gutes Cholesterin), Triglyceride (Fett), Leberwert (GGT), kleines Blutbild (nur bei Frauen), Harn (6 Parameter) und Stuhl auf occultes Blut (ab dem 50. Lj.) Der Test für die Untersuchung des Stuhls auf occultes Blut geben wir Ihnen in der Regel einige Tage vor dem Untersuchungstermin mit. Nebenbei bemerkt entstehen für die Vorsorgeuntersuchung keinerlei Kosten, denn das Arzthonorar und Labor wird von Ihrer Krankenkasse bezahlt. Manche sorgsam ausgewählte Laboranalysen sind als Ergänzung zur Vorsorgeuntersuchung wichtig und werden daher von mir empfohlen. Sie können durch sinnvolle Laborbestimmungen genauere Aussagen über die Funktionsweise Ihres Körpers erlangen und ermöglichen mir als untersuchenden Arzt präzisere Diagnosen. Laboranalysen werden bei einem begründeten Verdacht auf eine Erkrankung, als Wahlarzthonorar abgerechnet. Daher erhalten Sie in diesem Fall von Ihrer Krankenversicherung einen Teil refundiert. Wie für alle Leistungen, stelle ich eine Honorarnote, die Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

Zumeist, wenn Zeit und Umstände keine Rolle spielen, wird die Blutprobe von einem Großlabor ausgewertet, weil das für Sie die günstigste Möglichkeit darstellt. Die Befunde sind dann in einigen Tagen, bei speziellen Analysen in 1-2 Wochen, verfügbar und das Arzthonorar reduziert sich auf die Leistung: „Blutabnahme für Einsendung, Butterfly, Kupplungsstück, 2 Laborvakuumröhrchen, Zentrifugieren“ zum Preis von EUR 40.-

Aber auch im Wellnessbereich kann es interessant sein, z.B. Fettwerte vor und nach einer Kur zu wissen. Das dafür die Krankenkasse nicht aufkommen kann, liegt wohl auf der Hand. Immer mehr Patienten akzeptieren die Verrechnung von interessanten Laboranalysen als Privatleistung.

Wenn kein Zusammenhang und keine Notwendigkeit zur Abklärung einer Erkrankung besteht und Sie aus Interesse einen Laborwert wissen möchten, so wird dieser auf Ihren Wunsch in wenigen Minuten analysiert. In diesem Fall sind die Laborleistungen allerdings privat zu bezahlen, ohne das die Krankenkasse zuzahlt.

Unsere Laboranalysen:


Laboranalyse

Bedeutung
Erkrankung




BSG
Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit
Entzündung, Tumoren, Anämie
CRP
Frühphasenprotein
Entscheidungshilfe, ob virale, oder bakterielle Entzündung und damit Antibiose ja, oder nein
Hämoglobin
roter Blutfarbstoff
Anämie
Erythrozyten
rote Blutkörperchen
Anämie, Polyglobulie
Hämatokrit
prozentueller Anteil der Blutkörperchen
Anämie
Glucose
Blutzucker
Diabetes mellitus, Glucosetoleranzstörung
Cholesterin
Fett
Fettstoffwechsel, Arteriosklerose
Triglyceride
Fett
Fettstoffwechsel
HDL
High density Lipoprotein
Fettstoffwechsel, Arteriosklerose
GOT
Leberenzym
Lebererkrankung, Herzinfarkt
GPT
Leberenzym
Lebererkrankung, Herzinfarkt
GGT
Leberenzym
Lebererkrankung
Bilirubin
Abbauprodukt vom roten Blutfarbstoff
Lebererkrankung, Gallenwegserkrankung
AP

Metastasen, Gallenerkrankungen
Pankreasamylase
Bauchspeicheldrüsenenzym
Entzündung der Bauchspeicheldrüse
Kreatinin
im Muskel enthalten
Nierenfunktion
Harnsäure
Abbau von Purinen
Gicht
Harnstoff

Nierenfunktion
CK
Herz- und Muskelenzym
Herzinfarkt, Muskelerkrankung
Kalium
wichtiges Salz
Herzrhythmusstörung, Nierenerkrankung
Helicobacter pylori
Bakterium im Magen
Magenentzündung
Schwangerschaftstest
HCG im Urin
Schwangerschaft?