Dr. med. univ. Christian Pfiszter / Ordination für Ganzheitsmedizin / 8020 Graz, Baiernhofweg 8 / Tel.: 0316 576530
Therapeutischer Ultraschall


Bei der Ultraschallbehandlung wird ein Kristall in Schwingung versetzt und gibt für unsere Ohren unhörbare Schallwellen ab. Für die Ankoppelung an die Haut wird spezielles Gel oder Wasser verwendet. Die erkrankte Region wird mit der Ultraschallsonde durch langsam kreisende Bewegungen behandelt. Diese Therapie ist schmerzfrei und angenehm, weil sich ein wohltuendes Wärmegefühl im Körperinneren entwickelt, dass zusätzlich entspannt. Die Ultraschalltherapie wird nach Zeit privat abgerechnet, einige Krankenkassen refundieren einen Anteil.

Wie wirkt der therapeutische Ultraschall?

Mikromassage von Körperzellen und Geweben
Steigerung der Durchblutung
Verbesserung des Stoffwechsels
verbesserte Sauerstoffversorgung
vermehrtes Regenerationsvermögen

Muskelentspannung
Linderung von Schmerzen

Erwärmung vor allem in der Tiefe des Gewebes mit der daraus resultierenden erhöhten Dehnbarkeit von Gelenkkapseln, Bändern, Sehnen und Narben
beste Behandlungsmöglichkeit von Gelenkerkrankungen durch gute Tiefenwirkung


Bei welchen Erkrankungen wird therapeutischer Ultraschall angewandt?

Artritis
Bandscheibenprolaps
Bandverletzungen
Bindegewebskontrakturen
Bluterguss
Degenerative Erkrankungen
Distorsion (Verstauchung)
Dupuytren-Kontraktur
Gelenkserkrankungen (Arthrosen)
Herpes zoster Neuralgie
Morbus Raynaud
Morbus Bechterew
Muskelschmerzen
Muskelverletzungen
Narbenkeloid
postoperative Folgen (Sehnenfäden)
Rheumatische Arthritis
Schleimbeutelentzündung
Sehnenscheidenentzündung
Sehnenverletzungen
Sudeck-Syndrom
Ulcus cruris (venöses Unterschenkelgeschwür)
Tennisellenbogen
Verletzungen und offene Wunden
Wundliegen